Schnittmuster hose webware damen

Wie ist Ihr Figurentyp? Einige Figuren sind von vorne nach hinten voll; andere sind von Seite zu Seite breit. Einige sind rund vorn, andere hinten. Ihre Körperhaltung trägt auch zu Ihrem Figurentyp bei. Da die Figurentypen variieren, sollten Sie sich Ihrer eigenen Variationen bewusst sein, damit Sie Ihre Hose erfolgreicher passen. Zur Erhöhung der Oberschenkelbreite: Pin- oder Tape-Tissue-Papier unter Vorder- und Rückseite Musterstücke entlang der Nähte und Außennähte. Markieren Sie 1/4 der Gesamtzugabe entlang der Seitennähte und Nähte außerhalb der Schneidlinien. Zeichnen Sie neue Schnittlinie durch Markierungen entlang der Seitennaht von der Hüfte, verjüngt sich in original Schneiden Linie in der Nähe von Saum. Beginnen Sie bei der Nahtlinie mit der neuen Schnittlinie am Schrittpunkt und zeichnen Sie die Schnittlinie neu, indem Sie sich in der Nähe des Saums auf die ursprüngliche Schnittlinie zurückverjüngen (Abbildung 16). Durchschnittliche. Steht ziemlich gerade.

Seitennähte der Hose fallen gerade und sind mit dem Knöchel aufgereiht. Frauenmode kommen und gehen, aber Hosen sind hier zu bleiben. Obwohl sich die Grundform von Saison zu Saison ändern kann, sind Hosen zu einer Lieblingsmode für Frauen jeden Alters und für alle Arten von Aktivitäten geworden. Nachdem das Muster geschnitten wurde, nehmen Sie sich Zeit, um eine Falte in der Vorderseite jedes Hosenbeins zu drücken (falls in den Anweisungen erforderlich). Verwenden Sie die Mustermarkierungen, um zu bestimmen, wo die Falten sein sollen. Stoppen Sie die Falte am Schritt. Um eine feste Falte zu gewährleisten, verwenden Sie ein feuchtes Tuch und Dampf. Denken Sie daran, es ist schwierig, Falten in synthetischem Gewebe gesetzt zu entfernen, so stellen Sie sicher, sie richtig einzustellen. Rückwärts geneigte Hüfte. Steht mit Bauch niedriger und hinteren und oben.

Hosen wandern über den Sitz, wenn die Musterschrittlänge nicht korrigiert wird. Für die compicated Fliege schneiden Sie ein Stück extra Teil 1 und 2. Diese Patter-Stücke müssen auf der Vorderseite des Stoffes gelegt werden, wenn sie geschnitten werden, so dass die Stücke den richtigen Weg für die Hose haben. Denken Sie daran, Nahtzulage hinzuzufügen. Nachdem Ihr Muster richtig angepasst ist, sind Sie bereit, Ihre Hose zu machen. Ihr erster Schritt besteht darin, das Musterführungsblatt zu lesen und das Musterlayout zu studieren. Nachdem Sie mit dem Muster vertraut sind, befolgen Sie sorgfältig die Anweisungen auf dem Führungsblatt. Der zweite Schlüssel zu attraktiven Hosen ist die richtige Stoffauswahl. Denim, Sporttuch, Cord, Samt, Gabardine und eine Vielzahl von mittelschweren Mischungen eignen sich für Hosen. Der Stoff sollte fest gewebt sein, um seine Form zu halten und gut zu tragen. Es sollte anmutig über die Figur drapieren und sollte eine gute Faltenresistenz haben. Strickwaren sind in der Regel eine gute Wahl für Komfort, aber das Gewicht des Strickes bestimmt seinen Erfolg als Hosenstoff.

Vermeiden Sie weiche, klebrige Stricke für die meisten Hosenmode – sie betonen Figurfehler. Einige Probleme, die beim Herstellen (oder Kaufen) Hosen zu vermeiden sind: Fügen Sie Nahtzulage (mindestens 1cm) an allen Rändern und 2,5-3cm an den Säumen hinzu. Denken Sie daran, dass Sie die Länge der Hosenbeine messen und anpassen können, um Ihre Beinlänge anzupassen. Je nach Sitzhaltung kann die Musterlänge mehr oder weniger für Sie geeignet sein. Wenn Sie sicher gehen wollen, schneiden Sie die Hose etwas länger, als Sie brauchen. Es ist einfacher, die Beinlänge zu verkürzen, als sie bei Bedarf länger zu machen. Folgen Sie dem Führungsblatt, während Sie die Hose nähen. Die Reihenfolge wird in der Regel wie folgt sein: Stay-Stitching, Naht-Finishes (falls erforderlich), Darts, Innen- und Seitenbeinnähte, Schrittnaht, Reißverschluss, Bund und Säume. Schneiden Sie Ihr Muster erst aus, nachdem der Stoff vorgewaschen oder vorgeschrumpft wurde. Vorspülen ermöglicht es dem Stoff zu entspannen und entfernt überschüssige Stoffharze, die Probleme beim Nähen verursachen können.

Posted in Uncategorized.