Tarifvertrag hotel und gaststättengewerbe sachsen-anhalt

Die Governance des Innovationsökosystems Sachsen-Anhalt s. zeichnet sich durch eine Multi-Level-Governance aus. Der Staat ist das wichtigste Durchführungsorgan der Innovationsstrategie und arbeitet nach Rahmenbedingungen, die sowohl auf föderaler als auch auf europäischer Ebene erlassen wurden. Sachsen-Anhalt gehört zu den 16 Bundesländern, die in Bezug auf Gesetzgebung und Steuererhöhungsbefugnisse eine erhebliche Autonomie haben. Das deutsche Grundgesetz gibt den Staaten ein deutliches Mitspracherecht in der F&E-Politik. Dies gilt insbesondere für die Hochschulpolitik, in der jeder Staat unabhängig seinen eigenen Rechtsrahmen erlässt. Die Hauptverantwortung der Innovationspolitik liegt beim Ministerium für Wirtschaft, Wissenschaft und Digitalisierung (MW). Neben seiner Rolle bei der Aufrechterhaltung der Wirtschaftlichen Ordnung, Verwaltung und Gesetzgebung ist das Ministerium für Forschung, Innovation und europäische Aspekte und insbesondere für Wirtschaftsförderung, Energie und Bergbau zuständig; Hochschulbildung und Wissenschaft. Das Ministerium strebt optimale Rahmenbedingungen für Spitzenleistungen in Forschung und Unternehmertum in Sachsen-Anhalt an. Sie prägt Forschung und Wirtschaftsförderung sowie die Hochschullandschaft. Im Mittelpunkt stehen die enge Zusammenarbeit von Wissenschaft und Industrie sowie Innovation, Investitionen und Internationalisierung. Weitere Aspekte sind Unternehmensgründungen, Import und Export, Bergbau und Tourismus.

Hauptziel ist es, Sachsen-Anhalt als attraktiven Wissenschafts- und Wirtschaftsstandort zu stärken. Das Ministerium für regionale Entwicklung und Verkehr (MLV) ist für die Europäischen Strukturfonds (EFRE) zuständig. Bei der Programmdurchführung ist die Investitionsförderbank Sachsen-Anhalt (IB) der schlüsselfertige Akteur bei der Umsetzung und Verwaltung von Förderprogrammen. Das IB bietet Unternehmensgründungen in Sachsen-Anhalt eine große Auswahl an maßgeschneiderten Finanzierungs- und Entwicklungsmodulen sowie Anschubhilfen aus Programmen der Europäischen Union, des Bundes und des Landes Sachsen-Anhalt. Das Forschungsportal Sachsen-Anhalt stellt mit Unterstützung des Landes und der EFRE-Fonds laufende Projekte in der Region vor und fungiert als Vermittler, da es auch eine Kontaktdatenbank zur Verfügung stellt, um die Suche nach den richtigen Projektpartnern für verschiedene Forschungsprojekte zu erleichtern. Die Investitions- und Marketinggesellschaft Sachsen-Anhalt ist die Wirtschaftsförderungsgesellschaft des Landes Sachsen-Anhalt. Die Agentur unterstützt interessierte Unternehmen bei der Suche nach dem richtigen Standort, der Finanzierung, der Finanzierung sowie dem Umgang mit Behörden. Sie arbeiten im Auftrag des Ministeriums für Wirtschaft, Wissenschaft und Digitalisierung sachsen-anhalt.

Die Metropolregion Mitte Deutschland ist ebenfalls ein wichtiger Akteur und operiert seit Mitte der 1990er Jahre über die Regionalmetropole Dresden, Leipzig/Halle und Chemnitz-Zwickau (Sachsen). Sie bringt wichtige Unternehmen, Wirtschaftskammern und Kommunen aus den drei Bundesländern Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen zusammen. Hauptziel dieser Initiative ist die Förderung der Entwicklung und Vermarktung der mitteldeutschen Regionen. Die Patentagentur Sachsen-Anhalt GmbH, ESA, ist Partner der Hochschulen, Hochschulen und Forschungseinrichtungen des Landes Sachsen-Anhalt. Als Innovationspartner bieten sie Forscher- und Erfinderinformationen, Marktanalysen, Management und Produktbewertungen. Für Unternehmen bieten sie Dienstleistungen wie Die Bewertung von Urheberrechten und Lizenzrechten, Wissens- und Technologietransfer, Das Management von Forschung und Entwicklung von der Wissenschaft bis zur Wirtschaft.

Posted in Uncategorized.